Internet Explorer 6


Probleme   Probleme
 

Bilder werden nicht angezeigt

«Bilder anzeigen» ist in den Internetoptionen unter «Erweitert/Multimedia» auch aktiviert?

Oft hilft schon das komplette Löschen des Caches (Temporary Internet Files). Wenn dies nicht hilft, fahre mit den folgenden Tipps fort.

Überprüfe auch die Unterschlüssel von «HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\PROTOCOLS\Name-Space Handler». Nach dem Sichern kannst du alle Unterschlüssel bis auf «mk» löschen.
Verantwortlich für dies scheint u.a. der Klick-Watcher des Downloadmanager GetRight zu sein.

Für Benutzer von Norton Internet Security oder Norton Personal Firewall:
Norton Personal Firewall 2002 4.0

Nach dem installieren des Service Pack 2 für Windows XP, gibt es Probleme mit dem Mime-Type «image/x-xbitmap». Überprüfen kann man es auf dieser Testseite.
Diese reg-Datei schafft Abhilfe. System muss nach dem Ausführen dieser Datei neu gestartet werden.

Werden die Bilder nur auf lokal abgespeicherten Dokumenten nicht angezeigt? Überprüfe unter Dateitypen den Inhaltstyp (MIME) für bmp, jpg, jpeg und gif. Dies kannst du auch direkt in der Registrierung überprüfen. Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und überprüfe folgende Einträge:

[HKEY_CLASSES_ROOT\.bmp]
Content Type = image/bmp

[HKEY_CLASSES_ROOT\.gif]
Content Type = image/gif

[HKEY_CLASSES_ROOT\.jpeg]
Content Type = image/jpeg

[HKEY_CLASSES_ROOT\.jpg]
Content Type = image/jpeg

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
283807 - Pictures Are Not Displayed on Web Sites in Internet Explorer



Animierte GIFs werden als normale GIFs dargestellt

Überprüfe ob unter «Extras/Internetoptionen/Erweitert/Multimedia» die Option «Animationen wiedergeben» angehakt ist. Falls diese Option aktiviert ist aber trotzdem nicht animiert angezeigt wird, gib unter «Start/Ausführen» folgendes ein (nicht unter Windows XP):
regsvr32.exe /i shdocvw.dll [Enter-Taste]
regsvr32.exe /i shdoc401.dll [Enter-Taste]
Starte Windows neu.



Medienleiste wird nicht angezeigt (Windows NT/XP)

Die Medienleiste gibt es unter Windows NT nur mit installiertem Active Desktop.
Nach der Installation des SP2 für Windows XP ist die Medienleiste aus Sicherheitsgründen nicht mehr vorhanden.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
298638 - Media Bar Is Unavailable on Internet Explorer 6 for Windows NT 4.0



Bilder lassen sich nur als BMP abspeichern

Dies kann div. Ursachen haben. In den meisten Fällen reicht das Löschen der Temporary Internet Files. Lösche unter «Extras/Internetoptionen/Allgemein/Dateien löschen» die Temporary Internet Files.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
810978 - Internet Explorer Saves Images As Bitmaps (.bmp Files)
260650 - Internet Explorer Does Not Save Graphics Files in the Proper Format if Username:Password Is Part of the URL



Rechter Rand beim Ausdruck abgeschnitten

Aktiviere ActiveX und lade diese Seite (Administrator-Rechte erforderlich). Bestätige die Installation des ActiveX Controls und schließe den Internet Explorer. Starte wieder den Internet Explorer. Sollte in der Symbolleiste kein neues Icon erscheinen, klicke mit der rechten Maustaste auf die Symbolleiste und wähle «Anpassen». Füge das Icon «Fit-width Print» der Symbolleiste hinzu. Für den Ausdruck einer Seite, klicke künftig auf dieses Icon.
Für die Deinstallation, lösche den Eintrag «IEPrint» im Verzeichnis «Downloaded Program Files».



Leerseite beim Ausdrucken

Wird beim drucken einer Seite eine Leerseite vorgeschoben, kann es daran liegen dass der Tag TFOOT oder THEAD auf der Seite verwendet wird.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
257097 - Print or Preview May Generate Blank First Page



«Drucken» und «Speichern unter» nicht aktiv

Dieses Problem kann bei aktiviertem Inhaltsratgeber auftreten. Deaktiviere testhalber den Inhaltsratgeber.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
176316 - Save Target As and Print Target Commands Are Unavailable



«Durchsuchen» und «Speichern unter» nicht aktiv

Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und gehe zu «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\User Shell Folders». Lösche den Eintrag «Recent» und starte Windows neu.



PNG-Dateien werden nicht korrekt dargestellt

Der Internet Explorer zeigt Bilder im PNG-Format mit transparentem Hintergrund den Hintergrund nicht transparent an. Microsoft bietet in der Knowledge Base einen Workaround für Seitenentwickler an.
Auch hat der Internet Explorer Probleme Bilder im PNG-Format anzuzeigen wenn diese eine bestimmte Größe aufweisen (4097 oder 4098 Bytes).

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
294714 - PNG Files Do Not Show Transparency in Internet Explorer
822071 - Cannot View Some PNG Images



TIFF-Dateien können nicht im Internet Explorer geöffnet werden

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
319829 - Cannot Open TIFF File in Internet Explorer



Verbindung wird nicht getrennt nach schließen des Internet Explorer

Im Menü «Extras/Internetoptionen/Verbindungen/Einstellungen/Erweitert» die Option «Verbindung trennen, wenn diese nicht mehr benötigt wird» aktivieren. Klappt es auch dann nicht, überprüfe ob in der Registrierung die Werte korrekt eingetragen sind. Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und gehe zu «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings». Doppelklick auf «EnableAutodisconnect» und ändere den Wert auf «1».
Im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\RemoteAccess\Profile\[Name der Verbindung]» die Werte für «EnableAutodisconnect» und «EnableExitdisconnect» auf «1» setzen.
Falls du Easy CD Creator installiert hast, lies folgende Artikel:

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
256302 - Not Prompted to Disconnect When Quitting Internet Explorer
153965 - How to Enable the Auto Disconnect Feature in Internet Explorer



Verbindungseinstellung wird nicht dauerhaft gespeichert

Wenn die Verbindungseinstellung immer wieder auf «Keine Verbindung wählen» zurückgesetzt wird, kann das diverse Ursachen haben. Meist ist eine Drittsoftware dafür verantwortlich wie z.B. Babylon Version 3.1.14 oder Norton Anti-Virus. Auch diverse Spyware kann dies verursachen. Weiteres zu Spyware hier.



Verbindung kann nicht hergestellt werden (Windows NT)

Dies kann vorkommen wenn der Internet Explorer geöffnet ist und man diesen wieder schließt bevor die Verbindung steht.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
285786 - Cannot Establish DUN Connection If You Quit Internet Explorer



URL ohne http-Prefix funktioniert nicht

Wird eine Seite nicht angezeigt wenn man in der Adressleiste den URL ohne http:// (also z.B. www.misitio.ch) eintippt, kann das an einer Dritt-Software wie z.B. StarDownloader (zumindest in einer älteren Version) liegen. Ist diese Software installiert, sollte sie testweise deinstalliert werden.

Klicke im Menü «Extras/Internetoptionen/Programme» auf «Webeinstellungen zurücksetzen». Führt dies nicht zum gewünschten Erfolg, überprüfe in der Registrierung den Eintrag «www» im Schlüssel «HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\URL\Prefixes». Die Zeichenfolge «www» sollte den Wert «http://» haben.
Diese reg-Datei stellt die Einträge im genannten Schlüssel auf Standardeinstellung.



Alle paar Minuten wird der Datenfluss unterbrochen

Dies kann vorkommen wenn eine Netzwerkkarte eingebaut ist und keine Verbindung zum Netzwerk besteht. Falls möglich die Bindung TCP/IP-Protokoll von der Netzwerkkarte lösen oder die Verbindung zum Netzwerk (falls vorhanden) aufrecht erhalten oder eine feste Adresse zuweisen.

DSL-Benutzer bitte die FAQ lesen.
Pausen/Aussetzer beim Download oder beim Surfen
Verschiedene Seiten werden nicht geladen (MTU-Size)



Startseite lässt sich nicht ändern

Falls sich die Startseite unter «Extras/Internetoptionen/Allgemein» nicht ändern lässt, starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und gehe zum Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Control Panel». Doppelklick auf «HomePage» und ändere den Wert auf «00 00 00 00».
Überprüfe anschließend sicherheitshalber dein System auf Schädlinge.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
320159 - Home Page Setting Changes or You Cannot Change Home Page Setting



Startseite wird nach Systemstart geändert

[Windows 98/Me/XP]
Starte msconfig.exe und überprüfe im Autostartbereich was bei Systemstart alles automatisch geladen wird. Hier wirst du den Übeltäter evt. finden und deaktivieren können. Die dazu gehörenden Dateien sind somit aber noch nicht von der Platte entfernt worden. Überprüfe dein System auf Schädlinge.

[Windows NT/2000]
Unter Windows NT/2000 gibt es msconfig.exe nicht. Ein Freewaretool welches man zum Deaktivieren der automatisch startenden Anwendungen benutzen kann ist "Startup Control Panel".

Nach dem deaktivieren des Übeltäters kann die gewünschte Startseite in den Internetoptionen eingegeben werden.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
320159 - Home Page Setting Changes or You Cannot Change Home Page Setting



Einschränkungen in den Internetoptionen aufheben

Sind die Internetoptionen gesperrt, einzelne Tabs ausgeblendet oder die Startseite lässt sich nicht ändern, lade diese reg-Datei herunter und führe sie aus.
Sollte es sich beim betroffenen System nicht um dein System handeln, wende dich bitte an den Verantwortlichen.



Seite wird nach Installation des SP1 nicht geladen

Wird nach der Installation des SP1 eine Seite beim Aufruf des Internet Explorers nicht geladen, kann dies an einem Bug im SP1 (Datei Wininet.dll) liegen. Microsoft bietet dafür einen Hotfix an.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
331906 - You Cannot Connect to the Internet After You Install Microsoft Updates



Bestimmte Seiten werden nicht geladen

Bei Benutzern mit einem DSL- oder ISDN-Zugang hinter einem Router, liegt es oft an nicht optimalen MTU-Werten (Maximum Transmission Unit). Informationen dazu unter dslteam.de FAQ.



mht-Format steht beim Speichern einer Seite nicht zur Auswahl

[Windows 98, NT]
Dafür ist die Datei Inetcomm.dll notwendig die nur bei installiertem Outlook Express vorhanden ist. mht ist die Datei-Erweiterung für «Multipurpose Internet Mail Extension HTML» (MHTML).

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
221787 - New Features in Internet Explorer 5



Verschobenes Fenster wieder in den Bildschirmbereich bringen

[Windows 98]
Wenn das Internet Explorer-Fenster teilweise oder ganz aus dem Bildschirmbereich platziert ist und man es nicht mit der Maus verschieben kann, starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und gehe zum Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main». Lösche hier den Eintrag «Window_Placement» (es darf dabei kein Internet Explorer-Fenster offen sein). Einfacher geht es mit dem Ausführen dieser reg-Datei.
Sollte dies nicht ausreichen, lösche den Eintrag «OldWorkAreaRects» im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Desktop\Old WorkAreas».
Einfacher geht es mit folgender Eingabe in der Adressleiste: «javascript:window.moveTo(0,0)» und Enter-Taste drücken.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
194759 - New Internet Explorer Window Opens Partially Off the Screen



Internet Explorer öffnet Datei statt Downloaddialog

Starte den Windows Explorer und wähle im Menü «Extras/Ordneroptionen/Dateitypen». Suche den gewünschten Typ aus (z.B. zip) und klicke auf «Eigenschaften» resp. «Erweitert» (je nach Windows-Version). Setze einen Haken bei «Öffnen nach dem download bestätigen». Bestätige diese Eingabe mit Klick auf «OK».



Dateien können nicht herunter geladen werden

Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und lösche den betroffenen Dateityp im Schlüssel «HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Internet Explorer\Plugins\Extension» nach dem du ihn gesichert hast.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
316537 - Download Dialog Box Is Blank and You Cannot Save File to Disk
298618 - You Cannot Download Files That Are 2 GB or Larger



Bei Klick auf eine pdf-Datei wird nur ein Platzhalter angezeigt

Überprüfe in den Sicherheitseinstellungen ob «ActiveX-Steuerelemente und Plugins ausführen» aktiviert ist. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich da auf Eingabeaufforderung zu stellen oder ganz zu deaktivieren. Seiten auf denen man diese Option zulassen will, weist man der Zone für «Vertrauenswürdige Sites» zu.
Wenn das nicht helfen sollte, installiere die aktuelle Version des Acrobat Reader von Adobe.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
305153 - IE Opens Blank Page with Placeholder Icon Instead of.pdf File



Passwort für den Inhaltsratgeber vergessen

Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und lösche den Eintrag «Key» im Schlüssel «HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Ratings».



Laden eines Java-Applets dauert Minuten

Kann vorkommen wenn ein Virenscanner im Hintergrund läuft. Bei mir lief vor einiger Zeit der Virenscanner AVP von Kaspersky. Bei aktivierter Option «Archive» scannen, wurden bei einem Applet über 2000 Dateien gescannt und das braucht seine Zeit.



Probleme mit Java

Überprüfe als erstes unter «Internetoptionen/Sicherheit/Stufe anpassen/Microsoft VM/Java-Einstellungen» ob die Java VM aktiviert ist oder klicke zur Überprüfung hier oder dann auf der Testseite.

Windows XP bringt keine Java VM mit, diese wird aber mit dem SP1 für XP auf dem System installiert. Als Folge des Rechtstreits mit Sun ist die VM im SP1a für Windows XP nicht enthalten. Microsoft hat aber den Support für die VM bis zum 31.12.2007 verlängert.

Man kann die VM (virtual machine) wie folgt nachinstallieren:
[Windows 98/Me/NT/2000/XP]
Lade die aktuelle Version der Java virtual machine runter. Installiere anschließend unbedingt diesen Patch. Dieser Patch ist auch über das Windows Update erhältlich.

Wurde auf einem System unter Windows 2000 die VM deinstalliert, lässt sich diese nur bis zum Service Pack 3 für Windows 2000 neu installieren. Ab dem Service Pack 4 kann die Installation der VM unter Umständen am Windows Dateischutz scheitern. In einem solchen Fall hilft unter «Start/Ausführen» folgendes auszuführen:
"C:\temp\msjavx86.exe" "/c:javatrig.exe /L /exe_install /nowincheck" (Pfadangabe anpassen!).
Man kann sich auch gleich überlegen auf Java von Sun umzusteigen.
Mit diesem Tool kann man die VM von Microsoft vom System entfernen. Es stört aber nicht beide installiert zu haben.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
168806 - How to Troubleshoot Java Problems in Internet Explorer
299672 - Microsoft Virtual Machine Updates Are Available Only from Windows Update
816093 - Flaw in the Microsoft VM Could Enable System Compromise
820101 - Frequently Asked Questions About the Microsoft VM and Windows 2000 Service Pack 4

Weitere Seiten zu diesem Thema:
MSJVM Transition FAQ
JAVA-Problematik bei Windows 2000 Professional ab Service Pack 4 von Jürgen Terlinden



Windows Update wird in "falscher" Sprache dargestellt

«Extras/Internetoptionen/Allgemein/Sprachen» z.B. «Deutsch (Deutschland) [de]» ganz oben anordnen.



Windows Update - Seite wird leer dargestellt und/oder Scriptfehler

Lösche die Temporary Internet Files komplett. Siehe diese Anleitung.
Deaktiviere im Hintergrund laufende Programme wie z.B. WebWasher, Personal-Firewall oder auch Virenscanner.

Weitere Seiten zu diesem Thema:
Microsoft Windows Update Troubleshooter



Leisten können nicht verschoben werden

Deaktiviere im Menü «Ansicht/Symbolleisten/Symbolleisten fixieren». Ziehe am vertikalen Balken und bei gedrückter Maustaste die Leiste(n) in die gewünschte Position. Um ein versehentliches verschieben der Leisten zu verhindern, kannst du anschließend die Fixierung wieder aktivieren.



Probleme bei der Darstellung beim Scrollen

Oft ein Treiber-Problem. Installiere die aktuelle Treiber-Version für die Maus und Grafikkarte. Die Treiber findest du auf den Seiten des Herstellers.



Lange Wartezeit bis der Cursor in das nächste Eingabefeld springt

Möglicherweise wurde die Datei imagehlp.dll überschrieben oder gelöscht. Vergleiche die Datei-Größe mit der imagehlp.dll aus Setupw95.cab auf der Internet Explorer 6 CD-ROM (falls vorhanden). Gleiches gilt für die Dateien pstorerc.dll, pstores.exe und pstorec.dll. Wenn das wiederherstellen dieser Dateien keine Besserung bringt, lösche unter «Extras/Internetoptionen/Inhalte/Autovervollständigen» alle gespeicherten Daten und deaktiviere diese Funktion. Lösche den Verlauf. Starte Windows neu und aktiviere im Internet Explorer die gewünschten Optionen der Autovervollständigung wieder.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
251787 - Delayed Response When Editing Internet Explorer Forms



Schrift wird zu groß/klein dargestellt

Wahrscheinlich ist nur im Menü Ansicht der Schriftgrad verstellt. Standardeinstellung ist «Mittel». Der Schriftgrad lässt sich auch bei gedrückter Ctrl-Taste und drehen an dem Scrollrad der Maus verändern.
Benutzer von Windows XP sollten überprüfen ob «Kontrast aktivieren» unter «Systemsteuerung/Eingabehilfen/Anzeige» auch deaktiviert ist.
Ansonsten versuche es mit der Reparierfunktion für den Internet Explorer.



Internet Explorer merkt sich den eingestellten Schriftgrad nicht

Die Datei Mshtml.dll könnte beschädigt sein oder nicht registriert. Extrahiere diese von CD-ROM und ersetze die vorhandene. Beende alle laufende Programme und gib unter «Start/Ausführen» folgendes ein:
regsvr32 mshtml.dll [Enter-Taste]
Sollte Eudora Pro oder Outlook installiert sein, lies folgende Artikel:

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
226797 - Font Changes Size in Internet Explorer 5 Using Eudora Pro 4.1
242984 - Font Size Change Is Not Saved in Internet Explorer 5



Style-Sheets werden ignoriert

Überprüfe in der Registrierung im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main» ob der Eintrag «UseStyleSheets» existiert und dieser den Wert «0» hat. Diesen Eintrag löschen oder den Wert auf «1» ändern.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
183717 - Unable to Enable or Disable Style Sheets in Internet Explorer



QuickTime und andere Netscape-Style Plug-Ins funktionieren nicht

Netscape-Plug-Ins werden seit Version 5.5 SP2 nicht mehr unterstützt. Erkundige dich beim Anbieter ob dieser ein ActiveX-Steuerelement bereit stellt.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
303401 - Netscape-Style Plug-ins Do Not Work with Internet Explorer
306790 - Internet Explorer Support for Netscape-Style Plug-ins



Internet Explorer zeigt unter «? - Info» Verschlüsselungsstärke weniger als 128-Bit an

Für Windows 2000 kann man das 128-Bit «High Encryption Pack» unter http://www.microsoft.com/windows2000/downloads/recommended/encryption/default.htm runterladen.
Die aktuellen Internet Explorer-Versionen enthalten aber schon die 128-Bit Verschlüsselung: http://www.microsoft.com/windows/ie/downloads/recommended/128bit/.
Ist die Verschlüsselungsstärke trotzdem kleiner als 128-Bit, liegt das oft an einer defekten oder fehlenden dll-Datei oder an einem fehlenden oder korrupten Eintrag in der Registrierung. Wie man diese Fehler korrigiert, wird in der Microsoft Knowledge Base beschrieben:

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
261328 - Cipher Strength Appears as 0-Bit in Internet Explorer



Zugriff auf sichere Seiten funktioniert nicht

Lies als erstes dies.
Insbesonders unter Windows XP SP2 könnte der Artikel 870700 aus der Microsoft Knowledge Base helfen.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
870700 - How to troubleshoot problems accessing secure Web pages with Internet Explorer 6 Service Pack 2



Nach jedem Windows-Start wird der Internet Explorer automatisch gestartet

Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und ändere den Wert für die Einträge «ShowIE4» und «Show» im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Tips» von «1» auf «0».

Falls WebWasher installiert ist, prüfe ob die Option «ausgewählten Browser starten» auch deaktiviert ist.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
224299 - How to Prevent the Internet Explorer "Welcome" Tour from Running



Klick auf Mail-Link startet nicht Outlook Express

Beende Internet Explorer und Outlook Express und gib unter «Start/Ausführen» folgendes ein:
"c:\Programme\Outlook Express\msimn.exe" /reg
Pfad ggf. anpassen und System neu starten. Überprüfe im Internet Explorer unter «Extras/Internetoptionen/Programme» ob Outlook Express auch ausgewählt ist.



Größe des Caches lässt sich nicht verändern

Höchstwahrscheinlich ist eine Datei im Verlauf, Cookies oder Temporary Internet Files-Verzeichnis beschädigt. Lösche die Daten wie in dieser Anleitung beschrieben.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
195163 - Cannot Change Temporary Internet Files Cache Size



Besuchte Seiten werden in der Verlaufsleiste nicht angezeigt

Überprüfe ob der System-Benutzername Zeichen wie «#» oder «@» enthält und ändere dies falls dem so ist. Ansonsten den Verlauf komplett löschen. Siehe dazu diese Anleitung.

Überprüfe auch die Pfadangabe in der Registrierung. Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und überprüfe die Pfadangabe im Eintrag «History» im Schlüssel
«HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\User Shell Folders».

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
308260 - Cannot View Internet Explorer 6 History By Date



Aufklappen der Adressleiste dauert ewig

Löschen den Inhalt der Verzeichnisse Verlauf und Temporary Internet Files komplett. Siehe dazu diese Anleitung.



Adressleiste (oder andere Leiste) nicht sichtbar

Überprüfe ob das Anzeigen der Leiste im Menü «Ansicht/Symbolleisten» aktiviert ist. Ist das Anzeigen aktiviert, die Leiste trotzdem nicht sichtbar und auch nicht seitlich eingeschoben, beende den Internet Explorer. Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und lösche den Eintrag «ITBarLayout» im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Toolbar\WebBrowser».



Scriptfehler

Der Hinweis auf Scriptfehler kann div. Ursachen haben. In den meisten Fällen liegt der Fehler am Code der Seite, an Drittsoftware (Filtersoftware die im Hintergrund läuft) oder an einem defekten Cache (Temporary Internet Files).
Als erstes sollte man im Hintergrund laufende Filtersoftware (WebWasher u.ä. Tools) deaktivieren und den Internet Explorer-Cache komplett leeren (Temporary Internet Files). Taucht der Fehler noch immer auf und man ist sich sicher das der Code auf der Seite nicht fehlerhaft ist, kann eine Datei auf dem System defekt sein. Dies lässt sich mit dem drüberinstallieren von Windows Script beheben.
Download Windows Script 5.6 für Windows 98/Me/NT
Download Windows Script 5.6 für Windows 2000/XP

Das Anzeigen von Scriptfehler lässt sich unter «Extras/Internetoptionen/Erweitert» deaktivieren. Deaktiviere die Option «Scriptfehler anzeigen».

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
308260 - How to Troubleshoot Script Errors
306831 - An Error Has Occurred in the Script on This Page



Quelltext wird nicht angezeigt

Überprüfe ob notepad.exe auf der Festplatte vorhanden ist und installiere falls nötig Notepad.
Ansonsten die Temporary Internet Files löschen. Siehe dazu diese Anleitung.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
306907 - Source Code Is Not Displayed When You Click Source on the View Menu in Internet Explorer



Seite lässt sich nicht «offline verfügbar machen»

Nicht alle Seiten kann man offline betrachten. Der Autor einer Seite kann das cachen der Seiten verhindern.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
250803 - Web Pages Are Set for Offline Viewing but Cannot Be Viewed Offline
234067 - Prevent Caching in Internet Explorer



Link in neuem Fenster funktioniert nicht

Tippe unter «Start/Ausführen» folgendes ein:

regsvr32 Urlmon.dll [Enter-Taste]
regsvr32 Shdocvw.dll [Enter-Taste]
regsvr32 Shell32.dll [Enter-Taste] (nur unter Windows 2000/XP)
regsvr32 Actxprxy.dll [Enter-Taste]
regsvr32 Mshtml.dll [Enter-Taste]
regsvr32 Oleaut32.dll [Enter-Taste]
regsvr32 Browseui.dll [Enter-Taste]

Wenn dies nicht helfen sollte, versuche es mit den folgenden Tipps:

  • Bringe dein System auf den aktuellen Stand. Dies gilt auch für das Office-Paket oder Teile davon.
  • Lass die Internet Explorer Reparier-Funktion laufen. Für Windows XP siehe hier.
  • Überprüfe das System auf Spyware.
  • Für Benutzer von Picture Publisher 10 gibt es einen Patch der einen Fehler in der Registrierung beheben soll.

Weitere Tipps in der MS-KB.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
281679 - Unable to Open a Link in New Window in Internet Explorer

Weitere Seiten zu diesem Thema:
IEFIX Utility - Description (Download)
Welcome to Sandi's Site



Link in Outlook Express (oder anderer Anwendung) funktioniert nicht

Klicke im Menü «Extras/Internetoptionen/Programme» auf «Webeinstellungen zurücksetzen».
Überprüfe auch die Pfadangabe zu iexplore.exe für folgende Dateitypen:
URL:HTTP (HyperText Transfer Protocol)
URL:HTTP (HyperText Transfer Protocol) mit Sicherheitssystem
URL:FTP (File Transfer Protocol)
Sollte die Pfadangabe mit der 8.3 Namenskonvention eingetragen sein, ändere diese auf lange Dateinamen, z.B. "C:\Programme\Internet Explorer\iexplore.exe".

Überprüfe andere im Hintergrund laufende Programme. Bei ICQ kann die Option «Block Popups» dieses Verhalten verursachen.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
177054 - Internet Shortcuts in Outlook Express Don't Start Browser



Klick auf mailto-Link öffnet etliche Internet Explorer Fenster

Lade diese Datei runter, entpacke sie und führe einen Doppelklick auf diese aus. Starte anschließend den Internet Explorer und überprüfe im Menü «Extras/Internetoptionen/Programme» ob dein E-Mail-Client im Feld «E-Mail» eingetragen ist.
Falls es noch immer nicht korrekt funktioniert, starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und gehe zum Schlüssel «HKEY_CLASSES_ROOT\mailto\shell\open\command». Überprüfe die Pfadangabe zu deinem E-Mail-Client. Für Outlook Express kann der Eintrag unter «Standard» so aussehen:
"%ProgramFiles%\Outlook Express\msimn.exe" /mailurl:%1
Achte auf die "-Zeichen!



Office-Datei wird im Internet Explorer geöffnet

Um einen Link zu einem Office-Dokument in der entsprechenden Office-Anwendung zu öffnen, führe folgendes aus: Klicke im Windows-Explorer im Menü «Extras» auf «Ordneroptionen/Dateitypen», Dateityp auswählen und weiter auf «Bearbeiten». Deaktiviere die Option «Im selben Fenster durchsuchen». Bestätige diese Eingabe mit Klick auf «OK».

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
162059 - Office Documents Open in Internet Explorer



Seite wird im falschen Fenster geladen

Klickt man eine Verknüpfung an die unter «Links» abgelegt ist, so kann es vorkommen daß die Seite in einem anderen Internet Explorer-Fenster geladen wird. Um dies zu umgehen kann man die Verknüpfung in das gewünschte Fenster ziehen oder einfach keine Favoriten unter «Links» ablegen.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
241047 - Shortcut on Links Toolbar May Open in a Different Window



Bildleiste wird nicht bei jedem Bild angezeigt

Wenn man mit der Maus über ein Bild fährt, erscheint normalerweise die Bild-Symbolleiste. Diese kann aber ein Autor mit <meta http-equiv="imagetoolbar" content="no"> oder mit dem Tag GALLERYIMG="no" deaktivieren.
Die Bildleiste erscheint auch nur wenn das Bild min. 200 x 200 Pixel groß ist. Um die Bildleiste schon bei Bildern ab 124 x 124 Pixel zu aktivieren, muss in der Registrierung unter «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main» ein neuer Eintrag (DWORD) mit dem Namen «Image_Filter» und dem Wert «1» erstellt werden.



Passwörter werden nicht gespeichert

Überprüfe ob die Option unter «Extras/Internetoptionen/Inhalte/Autovervollständigen» aktiviert ist. Werden die Passwörter trotzdem nicht gespeichert, starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und überprüfe ob der Eintrag «DisablePwdCaching» im Schlüssel «HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Network» existiert. Lösche diesen Eintrag oder ändere den Wert von «1» auf «0».



Autovervollständigung in Eingabefeld funktioniert nicht

Funktioniert bei einem Eingabefeld die Autovervollständigung nicht, obschon diese Option in den Internetoptionen unter «Inhalte/Autovervollständigen» aktiviert ist, so liegt das meist daran das der Autor der Seite dies mit dem Tag AUTOCOMPLETE="off" unterbunden hat.



Webadressen mit Umlauten oder Akzenten

Seit dem 1.3.2004 sind IDNs (Internationalized Domain Names) im Internet zugelassen. Der Internet Explorer kann bis dato nicht mit solchen Domainadressen umgehen. Abhilfe schafft das Plugin i-Nav.
Laut Aussagen von Usern kann dieses Plug-In aber Nebenwirkungen auf andere Anwendungen haben. Falls sich das Plug-In nicht sauber deinstallieren lassen, bietet der Hersteller ein Deinstallationstool an. Weitere Infos in der FAQ.
Alternativ kann auch dieses Script zur Konvertierung benutzt werden.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
241047 - Cannot view a Web site that uses an internationalized domain name by using Internet Explorer


 

Home   ·   Letzte Änderung: 20.06.2006