Internet Explorer 6


Tipps   Tipps
 

Einwahl ins Internet beschleunigen

Unter Windows 98 ist «Am Netzwerk anmelden» in den DFÜ-Verbindungseinstellungen standardmäßig aktiviert. Dies ergibt aber eine Verzögerung beim Verbindungsaufbau. Wähle «Arbeitsplatz/DFÜ-Netzwerk». Rechtsklick auf die Verbindung und deaktiviere unter «Eigenschaften/Servertypen» die Option «Am Netzwerk anmelden».



Links in Outlook Express oder anderer Anwendung in neuem Fenster öffnen

Deaktiviere die Option «Verknüpfungen im gleichen Fenster öffnen» unter «Extras/Internetoptionen/Erweitert».

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
256953 - How to Configure Outlook Express to Open Links in E-mail Messages in a New Browser Window



URL einer gespeicherten Seite ausfindig machen

Man speichert eine Seite auf der Festplatte ab und findet den passenden URL dazu nicht mehr. Klicke in der Menüleiste auf «Ansicht/Quelltext». Im Quelltext wird die Ursprungs-URL in den obersten Zeilen angezeigt. Das klappt nicht wenn man als *.mht abspeichert.



Bookmarks aus Netscape im Internet Explorer übernehmen

Du kannst die Bookmarks im Menü «Datei/Importieren und Exportieren...» im Internet Explorer einfügen.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
152681 - How to Use Netscape Navigator Bookmarks in Internet Explorer



Seiten schneller zu Favoriten hinzufügen

Dies geht mit der Tastenkombination «Ctrl+D».
Eine andere Möglichkeit ist das Symbol links neben der Adresse in der Adressleiste bei gedrückter Maustaste in das Menü Favoriten zu ziehen und im gewünschten Ordner abzulegen.



Favoriten mit URL-Adresse drucken

Im Menü «Datei/Importieren und Exportieren/Favoriten exportieren/Exportieren in eine Datei» wählen. Anschließend die Datei mit dem Internet Explorer öffnen und im Menü «Datei/Drucken/Optionen/Liste der Links drucken» wählen.



Favoriten sichern / exportieren

Die einfachste Methode die Favoriten zu sichern ist es das Favoritenverzeichnis zu kopieren. Der Internet Explorer bietet aber auch eine Import/Export-Funktion die man im Menü «Datei/Importieren und Exportieren» findet.



Favoriten in neuem Fenster öffnen

Mit dem Ausführen dieser reg-Datei erscheint bei Rechtsklick auf einen Favoriteneintrag im Kontextmenü «Öffnen in neuem Fenster». Beim Anklicken wird die gewünschte Seite in einem neuen Fenster geladen.



Cookies Importieren / Exportieren

Gespeicherte Cookies kann man auf einen anderen System mit dem Internet Explorer oder Netscape weiter verwenden. Im Menü «Datei/Importieren und Exportieren» wählt man die gewünschte Option.



Verlauf-Verzeichnis in das Startmenü einfügen

Erstelle unter C:\Windows\Startmenü\Programme (Pfad ggf. anpassen) einen neuen Ordner mit der Bezeichnung «History.{FF393560-C2A7-11CF-BFF4-444553540000}». Du findest den Eintrag dann unter «Start/Programme».



Verlauf löschen

Im Menü «Extras/Intenetoptionen/Allgemein» «Verlauf leeren» wählen.
Einzelne Einträge kann man direkt im Internet Explorer löschen. Klicke in der Symbolleiste auf Verlauf und wähle in der Verlaufsleiste den gewünschten Eintrag aus in dem du mit ihn mit der rechten Maustaste anklickst und «Löschen» wählst.



Temporary Internet Files, Verlauf und Cookies komplett löschen

Das komplette Löschen der Daten ist im laufenden Windows-Betrieb nicht möglich, auch wenn es so aussieht als seien die Verzeichnisse leer nach dem man den Inhalt über die Internetoptionen gelöscht hat. Die Datei index.dat kann unter laufendem Windows-Betrieb nicht gelöscht werden.
Unter Windows 9x/Me können alle Daten unter MS-DOS gelöscht werden. Unter Windows NT/2000/XP kann man sich mit einem anderen Benutzerkonto anmelden und die Daten des betreffenden Kontos löschen.

Mit dem Script TIF-Löscher von Helmut Rohrbeck werden nach einem Neustart des Systems wahlweise die Temporary Internet Files, Verlauf und Cookies inkl. der Datei index.dat gelöscht.



Temporary Internet Files, Verlauf und Cookies bei jedem Neustart automatisch löschen

Unter Windows 2000/XP können die Temporary Internet Files, der Verlauf und die Cookies mit einem Script nach jedem Start des Systems automatisch gelöscht werden. Auch die Datei index.dat wird gelöscht.
Füge folgende Zeilen (Pfadangaben und Username anpassen!) in einen Editor ein und speichere die Datei als z.B. purgeIE.cmd im Windows-Verzeichnis unter system32\GroupPolicy\Machine\Scripts\Startup ab:

RD /S /Q "C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Cookies"
RD /S /Q "C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files"
RD /S /Q "C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Lokale Einstellungen\Verlauf"

Will man die Temporary Internet Files, Verlauf und Cookies auch für andere Benutzerkonten bei jedem Start löschen lassen, fügt man diese einfach in die selbe Datei ein. Beispiel:

RD /S /Q "C:\Dokumente und Einstellungen\Username1\Cookies"
RD /S /Q "C:\Dokumente und Einstellungen\Username1\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files"
RD /S /Q "C:\Dokumente und Einstellungen\Username1\Lokale Einstellungen\Verlauf"
RD /S /Q "C:\Dokumente und Einstellungen\Username2\Cookies"
RD /S /Q "C:\Dokumente und Einstellungen\Username2\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files"
RD /S /Q "C:\Dokumente und Einstellungen\Username2\Lokale Einstellungen\Verlauf"

Starte anschließend gpedit.msc und klicke auf «Richtlinien für Lokale Computer/Computerkonfiguration/Windows-Einstellungen/Skripts (Start/Herunterfahren)/Starten». Im folgenden Fenster kannst du das Script hinzufügen.

Das geht natürlich auch unter Windows 98/Me. Trage in die Datei autoexec.bat folgendes ein (Pfadangaben ggf. anpassen!):

smartdrv
Deltree/Y C:\Windows\Verlauf\*.*
Deltree/Y C:\Windows\Tempor~1\*.*
Deltree/Y C:\Windows\Cookies\*.*

Bei Windows Me muss man diese Zeilen in die Datei cmdinit.bat einfügen.
Die Offline-Inhalte werden auch gelöscht.



Verknüpfung zu einer Web-Seite erstellen

Will man eine Verknüpfung zu einer Seite erstellen, diese aber nicht in den Favoriten ablegen, zieht man das Symbol mit dem e (ganz links in der Titelleiste) mit der Maus in das gewünschte Verzeichnis oder direkt auf den Desktop.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
168124 - How to Create a Shortcut to the Current Web Page



Webordner installieren und benutzen

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
217888 - How to Install and Use FTP Folders



Seite offline verfügbar machen

Klicke den gewünschten Favoriten-Eintrag mit der rechten Maustaste an und wähle «Offline verfügbar machen». Der Offline-Assistent hilft dir bei der Konfiguration.



Internet Explorer ohne Leisten für eine Präsentation starten

Gib unter «Start/Ausführen» z.B. «iexplore -k www.misitio.ch/» ein (ohne «»). -k startet den sogenannten Kiosk-Modus. Tastenkombinationen die man unter dem Kiosk-Modus anwenden kann:

CTRL+A       Alles auswählen
CTRL+B   Favoriten organisieren
CTRL+C   Kopieren
CTRL+F   Suchen
CTRL+H   Verlauf aufrufen
CTRL+L   Öffnen Dialagbox aufrufen
CTRL+N   Neues Fenster öffnen (öffnet nicht im Kiosk-Modus)
CTRL+O   Öffnen Dialagbox aufrufen
CTRL+P   Drucken
CTRL+R   Seite aktualisieren
CTRL+S   Speichern
CTRL+V   Einfügen
CTRL+W   Fenster schließen
ALT+F4   Fenster schließen
CTRL+X   Ausschneiden
ALT+Pfeil links   Zurück
ALT+Pfeil rechts   Vorwärts
ESC   Abbrechen
F5   Aktualisieren

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
154780 - How to Use Kiosk Mode in Microsoft Internet Explorer



Internet Explorer-Icon auf dem Desktop anzeigen

Aktiviere im Menü «Extras/Internetoptionen/Erweitert/Browsing» die Option «Internet Explorer auf dem Desktop anzeigen».



Auf eine Seite mit Benutzername und Kennwort zugreifen

Tippe in der Adressleiste folgendes ein: «ftp://Benutzername:Kennwort@ftp-Adresse» respektiv «http://Username:Passwort@seitenname».
Für http und https funktioniert dieses Feature nicht wenn das Sicherheitsupdate 832894 oder ein neueres kumulatives Update installiert ist. Umgehungsmöglichkeiten werden im Artikel 832894 erläutert.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
135975 - How to Enter FTP Site Password in Internet Explorer
834489 - A security update is available that modifies the default behavior of Internet Explorer for handling user information in HTTP and in HTTPS URLs



Abfrage Passwort speichern (Autovervollständigung) wieder aktivieren

Wenn du bei der Abfrage «Alle Passwörter speichern» bei «Diese Nachricht nicht mehr zeigen» einen Haken gesetzt hast, lässt sich das wie folgt wieder aktivieren: Im Menü «Extras/Internetoptionen/Inhalte/Autovervollständigen» die Option «Nachfragen, ob Kennwörter gespeichert werden sollen» aktivieren.



Gespeicherte Kennwörter und Formulareingaben löschen

In der Dropdownliste die im Eingabefeld erscheint den unerwünschten Eintrag markieren und die Taste Entf/Del drücken. Wenn du den Benutzernamen löscht, wird gleichzeitig das Kennwort gelöscht. In einem solchen Fall erscheint eine Sicherheitsabfrage.
Mit der gleichen Methode lassen sich auch Formulareingaben selektiv entfernen.
Alle gepsiecherten Eingaben löschen kann man unter «Extras/Internetoptionen/Inhalte/Autovervollständigen».
Passwörter und Formulareingabe werden verschlüsselt in der Registrierung gespeichert.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
217148 - How to Use the AutoComplete Feature in Internet Explorer 5



Vergessenes Passwort - *** entschlüsseln

Bei aktivierter Autovervollständigung wird bei der Eingabe des Benutzernamens das Passwort in Form von * automatisch eingefügt. Passwörter werden verschlüsselt in der Registrierung gespeichert. Ein vergessenes Passwort kann aber mit dem passenden Tool wieder hervorgezaubert werden.



Eingetippte Adressen aus der Auswahlliste entfernen

In der Adressleiste getippte oder über die Zwischenablage eingefügte Adressen werden in der Registrierung unter «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\TypedURLs» gespeichert. Mit dieser reg-Datei kannst du diese Einträge überschreiben lassen.
Weitere Tools um die Einträge zu editieren oder löschen findest du unter IE - Tools.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
157729 - How to Clear the History Entries in Internet Explorer



Adressen in der Adressleiste schnell editieren

Wenn man mehrere Teile einer URL in der Adresszeile editieren muss, ist die Tastenkombination Ctrl+Pfeiltaste links/rechts nützlich. Der Cursor springt bei jedem Tastendruck zu einem Punkt oder slash (Schrägstrich).



Feststellen wann eine Seite geändert wurde

Gib in der Adressleiste folgendes ein und drücke dann die Enter-Taste: «javascript:alert(document.lastModified)».



URL "unsichtbar" speichern

Erstelle in der Registrierung eine neue Zeichenfolge im Schlüssel
«HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Internet Explorer\AboutURLs». Diesem Eintrag gibst du einen Namen der zur URL passt, als Beispiel hier xy, und als Wert die URL. Diese Seite kannst du nun aufrufen indem du in der Adressleiste des Internet Explorer «about:xy» eingibst und dann die Enter-Taste drückst.



Sicherheit

Bei keinem anderen Browser sind so viele Sicherheitslücken bekannt wie beim Internet Explorer. Microsoft bringt immer wieder Fixes raus welche die eine oder andere Sicherheitslücke schließen sollen. Eine Übersicht der Updates findet man unter Internet Explorer Critical Updates.

Der c't - Browser-Check demonstriert einige der bekannten Sicherheitslücken. Dokumentiert werden die Sicherheitslücken auch auf der Seite von Liu Die Yu so wie auch bei Secunia.
Installiere die empfohlenen Sicherheits-Updates, am besten über das Windows Update. Benutzer neuerer Windows-Versionen können die Funktion Automatische Updates aktivieren.
Installiere keine Updates für MS-Software die auf einer nicht-Microsoftseite angeboten werden und schon gar nicht wenn du diese per E-Mail erhalten hast. Unaufgefordert versendet Microsoft keine Updates via E-Mail. Lies dazu Wie Sie gefälschte Sicherheits-E-mails erkennen.

Im Menü «Extras/Internetoptionen/Sicherheit» kannst du die Sicherheitseinstellungen anpassen. ActiveX und die Optionen unter Scripting sollten in der Zone Internet zumindest auf Eingabeaufforderung gestellt werden oder dann gleich ganz deaktivieren. Um den Spaß am surfen wegen den Eingabeaufforderungen nicht zu verlieren, füge URLs denen du vertraust der Zone für «Vertrauenswürdige Sites» hinzu.
Eine gute Alternative ist die Benutzung des c't-IEController. Lies den Artikel Kontrolliertes Risiko zu diesem Sicherheitstool.

Ich möchte jedem Benutzer von Outlook Express empfehlen sich diese FAQ anzusehen und besonders im Zusammenhang mit Sicherheit Punkt 3.24.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
174360 - How to Use Security Zones in Internet Explorer

Weitere Seiten zu diesem Thema:
Internet Explorer 6 Security and Privacy Essentials
Microsoft TechNet Security: Trustworthy Computing for IT
Protect Your PC
Secunia - Microsoft Internet Explorer 6



Standardeinstellungen Sicherheitszonen

Auf dieser Seite kannst du die Standardeinstellungen für die Sicherheitszonen entnehmen.



Eine Sicherheitszone für den lokalen Rechner anlegen

Führe diese reg-Datei aus und starte dann den Internet Explorer. Unter «Extras/Internetoptionen/Sicherheit» kannst du dann die Sicherheitszone «Arbeitsplatz» konfigurieren.

Weitere Seiten zu diesem Thema:
Setting Up Security Zones.



Domain-Liste aus den Sicherheitszonen exportieren

Möchte man die in der Zone «Sichere Sites» und «Eingeschränkte Sites» eingetragene URLs auf ein anderes System übertragen, kann man den Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\ZoneMap\Domains» aus dem Registrierungseditor exportieren und auf dem Zielsystem diesen importieren.
Bequem geht dies mit dem Tool Export Zone. Die generierte reg-Datei auf dem Zielsystem einfach doppelklicken.



Identifikation der Microsoft Java VM Version

[Windows 98]
Gib im MS-DOS Fenster «JVIEW» (ohne «») ein und drücke die Enter-Taste.
Aus den letzten vier Zahlen kannst du die Build-Nr. entnehmen.

[Windows NT/2000/XP]
Gib unter «Start/Ausführen» «CMD /K JVIEW» (ohne «») ein und drücke die Enter-Taste.

Falls du Java von Sun installiert hast, gib unter «Start/Ausführen» «CMD /K java -version» (ohne «») ein und drücke die Enter-Taste.



Java VM deinstallieren

[Windows XP]
Gib unter «Start/Ausführen» folgendes ein und drücke dann die Enter-Taste:
RunDll32 advpack.dll,LaunchINFSection java.inf,UnInstall
Starte Windows neu und lösche folgende Dateien:
C:\WINDOWS\System32\jview.exe
C:\WINDOWS\System32\wjview.exe
C:\WINDOWS\inf\java.pnf
C:\WINDOWS\java
Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und lösche folgende Einträge:
«HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Java VM»
«HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Internet Explorer\AdvancedOptions\JAVA_VM»

[Alle Windows Versionen]
Mit diesem Tool kann man die Java VM von Microsoft vom System entfernen.



Titel im Internet Explorer-Fenster ändern

Den Titel kannst du in der Registrierung ändern. Starte den Registrierungseditor (regedit.exe). Im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main» findest du den Eintrag «Window Title». Diesen Eintrag doppelklicken und als Wert gewünschter Text einfügen.
Sollte der Eintrag «Window Title» fehlen und du willst einen Titel definieren, erstelle im genannten Schlüssel eine neue Zeichenfolge mit Namen «Window Title». Als Wert dann gewünschter Titel eingeben.
Soll dieser Titel für alle Benutzerprofile gelten, nimmt man die Änderung im Schlüssel «HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main» vor.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
176497 - How to Change the Internet Explorer Window Title



Suchmaschine ändern (Suchen-Button)

Diese kann man in der Registrierung ändern. Eine reg-Datei für Yahoo und für Google kannst du hier runterladen.



Original-Logo rechts oben wieder herstellen

Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und lösche die Einträge «SmBrandBitmap» und «BrandBitmap» im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Toolbar».

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
176713 - How to Restore the Animated Internet Explorer Logo



Eigenes Logo rechts oben erstellen und einbinden

Am einfachsten bindet man ein Logo mit dem Tool EdenSoft My Logo ein. Es geht aber auch ohne zusätzlicher Software. Erstelle zwei bmp-Dateien, eine 22x22 und die zweite 38x38 Pixel. Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und erstelle im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Toolbar» zwei neue Zeichenfolgen. Der einen gibst du den Namen «SmBrandBitmap» und als Wert den Pfad zu dem 22x22 Pixel bmp-Datei und der zweiten den Namen «BrandBitmap» und als Wert den Pfad zu der 38x38 Pixel bmp-Datei.



Hintergrund der Symbolleiste ändern

Lade das Tool «Toolbar Wallpaper» unter http://www.microsoft.com/windows/ie/previous/webaccess/default.htm herunter. Oder einfach eine bmp-Datei für den Hintergrund wählen und die Pfadangabe angeben. Pfadangabe wird in der Registrierung unter «BackBitmapIE5» im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Toolbar» gespeichert.



Original Hintergrund der Leisten wieder herstellen

Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und lösche den Wert von «BackBitmapIE5» im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Toolbar».

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
224457 - How to Restore Background Bitmap on Internet Explorer Toolbars



Mit dem IEAK gemachte Anpassungen zurücksetzen

Tippe unter «Start/Ausführen» folgendes ein:
Rundll32 Iedkcs32.dll,BrandCleanInstallStubs
oder
Rundll32 Iedkcs32.dll,Clear
Damit wird die Startseite, Hintergrund der Leisten, angepasste Suchseiten, Fenster-Titel und weitere Anpassungen zurückgesetzt.



Einträge aus Kontextmenü entfernen

Durch eine Drittsoftware erstellte Einträge im Kontextmenü bleiben manchmal auch nach Deinstallation dieser Software erhalten. Diese Einträge kannst du in der Registrierung löschen. Starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und gehe zum Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\MenuExt». Lösche den Schlüssel der den betreffenden Eintrag beinhaltet.



Eigene Buttons in die Symbolleiste einfügen

Benutzer von Windows 2000/XP können dies über die Gruppenrichtlinien (gpedit.msc) erreichen. Die Konfiguration musst du unter «Richtlinien für Lokaler Computer/Benutzerkonfiguration/Windows-Einstellungen/Internet Explorer-Wartung/Benutzeroberfläche des Browsers/Anpassung der Browsersymbolleiste» vornehmen. Anschließend auf die Symbolleiste des Internet Explorer einen Rechtsklick ausführen und Anpassen wählen. Im folgenden Fenster kann der neu erstellte Eintrag der Symbolleiste hinzugefügt werden.
Für Benutzer von Windows 98/Me/NT hilft folgende Anleitung.



URLs schneller eingeben

Um beispielsweise die Seite http://www.microsoft.com zu besuchen, tippe in der Adressleiste einfach microsoft ein und drücke die Ctrl+Eingabe-Taste.
Willst du statt der Ergänzung «.com» lieber «.de» verwenden, lade diese reg-Datei runter, entpacke sie und führe einen Doppelklick auf die entpackte reg-Datei aus.



Verhindern dass Favicons gelöscht werden

Wenn man den Cache leert, geht das zur Adresse gehörende Favicon verloren. Abhilfe: Klicke den Favoriteneintrag mit der rechten Maustaste an und wähle «Eigenschaften/Anderes Symbol» und speichere das Icon in einem anderen Verzeichnis ab oder benutzte das Tool FavOrg [1].

[1] Hinweis für Benutzer von FavOrg und Kabelmodem, DSL etc.
Aktiviere in den Optionen «Do not test connection». Mehr dazu in der Hilfe zum Programm.



Sprache für Menüs und Dialogboxen ändern

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
308680 - Multilingual Menüs and Dialogs for Internet Explorer



ActiveX-Steuerelement entfernen

Überprüfe zuerst ob dieses unter «Systemsteuerung/Software» in der Liste der installierten Software eingetragen ist. Ist dies nicht der Fall, starte den Windows Explorer und lösche die entsprechende Datei im Windows Unterverzeichnis «Downloaded Program Files».

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
154850 - How to Remove an ActiveX Control in Windows



Alle Internet Explorer-Fenster schließen

Alle Fenster mit einem Klick schließen kann man mit diesem Script. Windows Explorer-Fenster werden ebenfalls geschlossen.
Eleganter geht es mit CloseIEx. CloseIEx erstellt zwei Buttons in der Internet Explorer Symbolleiste (und/oder zwei Verknüpfungen in der Schnallstartleiste oder Desktop). Mit dem einen lassen sich alle Fenster mit einem Klick schließen, mit dem zweiten alle Internet Explorer-Fenster außer das welches gerade aktiv ist schließen. Dieses Tool ist Freeware.
Sollte CloseIEx nicht funktionieren, starte den Registrierungseditor (regedit.exe) und lösche den Eintrag «Window Title» im Schlüssel «HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main».



Nur bestimmter Bereich einer Seite drucken

Eine Webseite kann man komplett ausdrucken oder auch nur bestimmte Seiten. Zusätzlich kann man auch nur einen bestimmten Bereich drucken lassen. Markiere den gewünschten Ausschnitt und klicke mit der rechten Maustaste. Wähle dann «Drucken» und weiter «Markierung».



Popups unterdrücken

Es gibt div. Tools die Popup-Fenster unterdrücken wie z.B. die Freeware WebWasher. Weitere Tools findest du auf der Link-Seite.
Eine weitere Möglichkeit ist es JavaScript zu deaktivieren: «Internetoptionen/Sicherheit/Stufe anpassen/Active Scripting» deaktivieren. Auf vielen Seiten ist dann das surfen aber leider eingeschränkt.
Eine andere Möglichkeit ist es oft besuchte Seiten die Popup-Fenster nachladen in die Sicherheitszone «Eingeschränkte Sites» aufzunehmen.

Mit dem Service Pack 2 für Windows XP wurde dem Internet Explorer auch ein Popupblocker spendiert. Die Einstellungen kann man unter «Internetoptionen/Datenschutz/Popupblocker» vornehmen oder auch über das Menü «Extras/Popupblocker».

Weitere Seiten zu diesem Thema:
Prevent Pop-up Ad Windows When Browsing with Internet Explorer



Installierte Add-Ons anzeigen

Wähle im Menü «Extras/Add-Ons verwalten». In diesem Fenster kannst du die Liste mit den installierten Add-Ons sehen und diese de- resp. aktivieren.
Diese Funktion ist nur unter Windows XP mit installiertem Service Pack 2 verfügbar.

Artikel zu diesem Thema in der Microsoft Knowledge Base:
883256 - How to manage Internet Explorer add-ons in Windows XP Service Pack 2
892049 - Internet Explorer 6.0 SP1 does not display the shortcut menu for an ActiveX control in Windows XP Service Pack 2


 

Home   ·   Letzte Änderung: 16.05.05